Blau

Erfahre mehr über Future History:
so viel entdecken und selbst mitwirken

Willkommen bei Future History, der Gemeinschaft zum Entdecken, Teilen und Vor-Ort-Einblenden von historischen Bildern und Ereignissen. In unserem Portal sind Bilder mit exaktem Standort, Blickwinkel, Beschreibung sowie Text und Audio hinterlegt. Diese werden mit Hilfe einer APP am richtigen Ort in der passenden Perspektive eingeblendet. Menschen wie Du und ich stellen jeden Tag neue Bilder ein und machen ein Stück mehr verborgene Geschichte sichtbar.

Über das Internet

  • Erlebe eine virtuelle Zeitreise

Bestaune eine unbekannte Zeit. Sieh Deinen Heimatort und die Welt mit anderen Augen - von zu Hause oder unterwegs über das Internet.

Jetzt einen Ort auswählen und in einer vergangenen Epoche betrachten.

Mit der APP vor Ort

  • Mehr sehen, mehr verstehen

Entdecke verborgene Geschichten. Richte Dein Mobile Device auf spannende Orte und öffne ein Fenster zur Vergangenheit.

Jetzt die APP herunterladen, Ort in Deiner Nähe auswählen und starten.

Eigene Bilder einstellen

  • Hilf mit, Erinnerung sichtbar zu machen

Teile Deine historischen Bilder und mache sie sichtbar. Eine große Gemeinschaft freut sich über Deine Geschichte.

Weiss

Bequem und überall dabei:
APP herunterladen und vor Ort staunen

Die App auf Deinem Smartphone oder Tablet zeigt Dir die spannendsten Orte in Deiner Nähe. Triff Deine Auswahl und starte die Navigation.
Am Ziel angekommen, führt Dich die APP zum passenden Blickwinkel. Starte AR (Augmented Reality) und vergangene Epochen verschmelzen mit dem Hier und Jetzt durch stufenloses Ein- und Ausblenden in Deiner Smartphone-Kamera. Über Audio und Text kannst Du noch mehr über die verborgenen Geschichten dieses Ortes erfahren.

Weiss

Mit anderen Augen:
Deine Stadt neu entdecken

Lass Dich inspirieren von unserer Auswahl oder finde Dein Ziel auf der Karte.
Deine Stadt ist nicht dabei ? Schau bald wieder rein. Eine große Gemeinschaft stellt jeden Tag neue Bilder ein.

Unter den Linden wird im 18. und 19. Jahrhundert zur zentralen Triumph- und Prachtstraße in der Mitte Berlins ausgebaut.

In der Zeit um 1900 entstehen in der Ära von Oberbürgermeister Winterer einige der schönsten Gebäude in Freiburg.

Während der Zeit von Nationalsozialismus und 2. Weltkrieg gehen viele historische Gebäude in Stuttgart unwiderbringlich verloren.

Weiss

Betrete vergangene Epochen:
das 19. Jahrhundert

Die meisten deutschen Städte erleben in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein enormes Wachstum. Die Industrialisierung zieht Millionen Arbeiter vom Land in die Stadt. Die vormals zweistöckigen Gebäude wachsen auf fünf bis sechs Stockwerke. Festungsmauern machen Platz für breite Alleen und Ringstraßen.

Mit der Einwohnerzahl wächst auch die Verwaltung. Mitte des 19. Jahrhunderts herrscht Raumnot in den Amtstuben. Überall entstehen prunkvolle neue
Rathäuser.

Die Plätze und Innenstädte ändern Ihren Charakter. Es wird asphaltiert und gepflastert. Gegen Ende des Jahrhunderts hält die Strassenbahn Einzug. Spaziergänge und Ausflüge werden populär.

Wo Furten waren, entstehen Brücken. Brücken aus Stein werden durch Eisen- und Eisenbetonbrücken ersetzt. Stadtmauern und Tore aus dem Mittelalter werden zum Verkehrhindernis.

Weiss

Wir machen Erinnerung sichtbar:
Autoren Portraits

Es gibt viele Gründe, Autor bei Future History zu werden:
Einsatz für Stadtbild und Denkmalschutz, Fördern von Erinnerungskultur, Interesse an Architektur, Kunst und Geschichte, Unterstützung von schulischer und universitärer Lehre, Stärkung von Kulturtourismus.

  • Karl-Friedrich Fischbach

Am 09.11.2018 jährt sich die Reichspogromnacht zum 80. Mal. Für die ZUM e.V. koordiniere ich ein bundesweites Lehrer-/Schüler Projekt mit dem Ziel, das mahnende Gedenken an diese verhängnisvolle Nacht wachzuhalten.

  • Joachim Scheck

Joachim Scheck ist einer der versiertesten Kenner Freiburger Geschichte und Vorstand des Vereins VISTAtour. VISTAtour bietet originelle Führungen mit ungewöhnlichem Blickwinkel und Erinnerung an vergessene Geschichten.