ao-185-601-1480184141.jpg New
Original Image Old
1960 2016
library_add Hinzufügen
comment Kommentieren
share Teilen
info Infos

An der Mehlwaage | 1960

Fast wie in der Fischerau...

...sah es in der Gasse „An der Mehlwaage“ (früher Blumenstraße) noch bis etwa 1965 aus. Doch dann räumten Universität und Stadtplaner dort kräftig auf und „bereinigten“ die meisten der noch verbliebenen mittelalterlichen und barocken Strukturen durch einen großflächigen Abbruch. Für den Bau der Tiefgarage der Universität etwa wurden zwei Häuserzeilen platt gemacht. Eine weitere fiel für den Bau des Kollegiengebäudes KG3.

Die historische Aufnahme aus dem Jahr 1960 zeigt in der Bildmitte die Giebelfassade des Hauptgebäudes des ehemaligen städtischen Schlachthofes. Dieses stand ebenso wie das vorgelagerte Doppelhaus mit den Holzlauben genau auf der Zufahrt der geplanten Tiefgarage. Östlich anschließend steht noch heute das „Stechhäusle“, das ebenfalls zum Schlachthofs gehörte und heute das Lokal „Mehlwaage“ beherbergt (auf der alten Aufnahme durch das Hauptgebäude verdeckt, auf der aktuellen Aufnahme mit bemalter Fassade zu sehen). Es ist das einzige Gebäude des ehemaligen Stadtviertels „Im Paradies“, das den „Umgestaltungsprozess“ der 1960er-Jahre überlebt hat.

Die aktuelle Aufnahme ist aus annähernd identischer Perspektive fotografiert.

Weitere Bilder und Infos zum Thema:

> Das verschwundene Viertel „Paradies“
> Die ehemalige „Blumenstraße“ im „Paradies“
> Ehemalige Trinkstuben im „Paradies“
> Gasthaus Stadt Strassburg Nordfassade

(Joachim Scheck | www.vistatour.de | Facebook | 26.11.16)

Ort Freiburg im Breisgau
Autor joescheck
Kategorien
Stadtbild
Erinnern
Abriss
Suchbegriffe / Tags
Blumenstraße
An der Mehlwaage
Gewerbekanal
Abriss
Denkmalschutz
Schneckenvorstadt
Schlachthof
Universität
Lizenz Alle Rechte vorbehalten
Bildquelle
Mühl / Sammlung J.Scheck
Urheber
Unbekannt
Urheber Vergleichsbild
Joachim Scheck
Lizenz Vergleichsbild Unbeschränktes Nutzungsrecht (Public Domain)

Satellitenansicht