library_add Hinzufügen
comment Kommentieren
share Teilen
info Infos

Der "Merianplan" | 1644

Freiburg im ausgehenden Mittelalter

Der 1644 entstandene „Merianplan“ ist eine optisch etwas aufgebesserte, inhaltlich aber weitgehend unveränderte Wiedergabe des „Sickingerplans“  von 1589 – und somit eine Darstellung der Stadt im ausgehenden Mittelalter. Der geostete Plan zeigt oben (im Norden) den Schloßberg mit der Burg der Stadtherren und im Zentrum die von den Zähringern angelegte Kernstadt, die kurz nach der Gründung mit einer Mauer umgeben und mit fünf Stadttoren versehen worden war. Links die erste mittelalterliche Stadterweiterung, die Neuburg, die ebenso wie die etwas später entstandene Lehener- und Predigervorstadt (unten) mit Mauer und Stadttoren abgebildet ist. Diese beiden Vorstädte wurden im Dreißigjährigen Krieg stark beschädigt und schließlich beim Bau der Vaubanschen Festung komplett zerstört. Lediglich die Schneckenvorstadt im Süden (rechts) ist heute in Teilen noch erhalten – der heutige Stadtbereich beiderseits des Gewerbekanals entlang von Fischer- und Gerberau.

(Joachim Scheck | www.vistatour.de |  Facebook  | 17.2.17)

Ort Freiburg im Breisgau
Autor joescheck
Kategorien
Stadtbild
Tourismus
Suchbegriffe / Tags
Lizenz Alle Rechte vorbehalten
Bildquelle
Sammlung J.Scheck
Urheber
Matthäus Merian

Satellitenansicht