ao-185-508-1478177254.JPG New
Original Image Old
1968 2016
library_add Hinzufügen
comment Kommentieren
share Teilen
info Infos

Gasthaus Schiff (1) | um 1968

Das Gasthaus zum Schiff im Stadtteil Waldsee

Obwohl es gerade die Hauptstraßenzüge einer Stadt sind, in denen die Stadtplanung gerne Strukturen entfernt, die sich dem Verkehrsfluss störend in den Weg stellen, finden sich an solchen Hauptachsen immer wieder bauliche Relikte aus früheren Zeiten, die sich hartnäckig behaupten.

Zu diesen Häusern, die nicht mehr so recht zur Umgebung passen wollen, gehört auch das Hauptgebäude des Gasthauses „zum Schiff“ an der Verzweigung von Schwarzwald- und Hansjakobstraße. Es wurde im Jahre 1777 von dem Freiburger Bürger Xaver Hiller als Ersatz für ein älteres Gasthaus errichtet, welches den Namen „zum weißen Rössle“ trug und etwas östlich des heutigen Standorts auf Littenweiler Gemarkung stand. Die Bezeichnung „Schiff“ könnte ein Hinweis darauf sein, dass dort gerne Flößer und Holzknechte nach getaner Arbeit einkehrten. Zwar wurde in der Freiburger Umgebung kein Langholz geflößt, aber immerhin führte am Gasthaus Schiff ein kleiner Floßkanal vorbei, auf dem Kurzholz aus den Oberrieder Tälern bis zum städtischen Holzlagerplatz „getriftet“ wurde. Der Kanal spielte eine wichtige Rolle bei der Brennholzversorgung der Stadt.

Bis 1969 besaß das „Schiff“ ein Ökonomiegebäude an der Nordseite der Schwarzwaldstraße, dessen Westfassade die Architektur des Hauptgebäudes aufnahm und zusammen mit diesem eine Art Torsituation bildete (vgl. Gasthaus Schiff (2)). In den 1960er Jahren begann die Stadt, Pläne für einen vierspurigen Ausbau der Schwarzwaldstraße zwischen der Schwabentorbrücke und dem „Schiff“ zu schmieden. Zwischen dem Gasthaus und der Hirzbergstraße sollte ein neuer Verkehrsknoten entstehen, der die Errichtung einer Straßenbahninsel, den Bau einer Unterführung und die „Bereinigung“ der unübersichtlichen Engstelle beim „Schiff“ vorsah. 1969 wurde daher das Ökonomiegebäude abgerissen und die Straße verbreitert. An dessen Stelle entstand etwas zurückversetzt ein Geschäftsbau, in dem die Computerfirma IBM 1977 eine neue Niederlassung einrichtete. 2014 wurde das Gasthausgebäude nach langem Leerstand behutsam saniert und wiedereröffnet.

(Joachim Scheck | www.vistatour.de | Facebook  | 3.11.16)

Ort Freiburg im Breisgau
Autor joescheck
Kategorien
Stadtbild
Erinnern
Abriss
Suchbegriffe / Tags
Gasthaus Schiff
Gasthäuser
Abriss
Denkmalschutz
Flößerei
Floßkanal
Lizenz Alle Rechte vorbehalten
Bildquelle
unbekannt
Urheber
Unbekannt
Urheber Vergleichsbild
Joachim Scheck
Lizenz Vergleichsbild Alle Rechte vorbehalten

Satellitenansicht