ao-305-843-1490987699.jpg New
Original Image Old
1910 2017
library_add Hinzufügen
comment Kommentieren
share Teilen
info Infos

Marienborn, Brunnen | um 1910

Brunnen auf dem Marienkirchplatz

Der Marienborn ist ein Mariendenkmal vor dem Westportal der Marienkirche in Neuss. Das am 4. November 1906 eingeweihte Mariendenkmal sollte den Mittelpunkt des neu angelegten Platzes vor der 1902 fertiggestellten zweiten Kirche der Neusser Innenstadt bilden. Das allein durch Spenden aus der Bevölkerung finanzierte Denkmal wurde von Joseph Hammerschmidt geschaffen. Während des Zweiten Weltkrieges wurde durch den Einsatz des Marienpfarrers Prälat Adolf Colling bei Oberbürgermeister Dr. Tödtmann verhindert, dass das Marienborn zu Rüstungszwecken eingeschmolzen wurde. Bei der Bombardierung des benachbarten Rheinland-Hauses wurde eine so große Druckwelle ausgelöst, dass die Marienfigur verschoben wurde, jedoch auf ihrem Sockel stehen blieb. Die Eintragung in die Denkmalliste der Stadt Neuss erfolgte 2005. Im Jahre 2006 feierte die Kirchengemeinde 100 Jahre Marienborn und ließ, wieder durch Spenden, das Denkmal, insbesondere die Brunnenanlage, generalüberholen.

Inschrift

MARIENBORN.
ZEIGE
DASS DU UNSERE
MUTTER BIST!

Material

Der gestufte Sockel des Denkmals besteht aus poliertem norwegischen Labradorstein. Auf ihm sitzt die Muttergottes, die in ihren schützenden Armen das Gotteskind hält. Die Gottesmutter wurde von Kracht und Wiehe in Düsseldorf aus Bronze gegossen. Neben Maria ist auch ein kleiner Brunnen in den Sockel integriert.

Ort Neuss
Autor kaumi
Kategorien
Kirche/Kloster
Platz/Park
Suchbegriffe / Tags
Neuss
Maria
Marienkirche
Marienborn
Brunnen
Lizenz Alle Rechte vorbehalten
Bildquelle
Ansichtskarte
Urheber
Urheber Vergleichsbild
Thomas Kaumanns, Neuss
Lizenz Vergleichsbild Alle Rechte vorbehalten

Satellitenansicht

Kommentare

Bild des Benutzers Goggibär

Fand ich ebenfalls sehr interessant. Freue mich auf mehr...