library_add Hinzufügen
comment Kommentieren
share Teilen
info Infos

Marienplatz | um 1895

Pferdedroschken und Straßenbahnschienen...

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ändert das Großprojekt "Bau des Neuen Rathauses" grundlegend die Optik in der linken Bildhälfte des Marienplatzes. Um 1895 ist der erste Bauabschnitt des Rathauses in der Nordostecke abgeschlossen. Die Häuser am linken Bildrand werden wenige Jahre später abgerissen und die Arbeiten zur Erstellung des charakteristischen Münchner Rathausturmes beginnen.

Auf dem Marienplatz warten um 1895 diverse Pferdedroschken als Vorläufer der heutigen Taxis auf Kundschaft. Aber am rechten Rand des Platzes verlaufen schon die Schienen der Straßenbahn, die den Droschken auf dem Marienplatz seit wenigen Jahren Konkurrenz macht. Der Straßenbahnverkehr auf dem Marienplatz wird erst mit der Umgestaltung in eine Fussgängerzone 1972 ein Ende finden.

Die Gebäude am Marienplatz werden bis auf das Neue Rathaus im 2. Weltkrieg schwer beschädigt. Das schwer getroffene Alte Rathaus zentral im Bildhintergrund wird in den 1950er Jahren, der Turm des Alten Rathauses erst in den 70er Jahren wiederaufgebaut. Die Ruinen der Gebäude auf Südseite des Marienplatzes in der rechten Bildhälfte werden beseitigt und im Stile der Nachkriegsarchitektur neu bebaut.

Ort München
Autor Romalu3
Kategorien
Stadtbild
Tourismus
Erinnern
Platz/Park
Suchbegriffe / Tags
Marienplatz
Altes Rathaus
Neues Rathaus
Pferdedroschken
Straßenbahn
Rathausturm
Turm
Flanieren
Rathaus
Lizenz Unbeschränktes Nutzungsrecht (Public Domain)
Bildquelle
Wikimedia Commons
Urheber
Unbekannt

Satellitenansicht