volume_down Audio
close
library_add Hinzufügen
comment Kommentieren
share Teilen
info Infos

Restaurant Löwenbrau | um 1900

Wo heute die Wissenschaft blüht, wird vormals Bier gezapft.

Wo heute im Kollegiengebäude II der Universität hohe Gedanken walten, wird vor 125 Jahren Bier gezapft, gespeist und gefeiert. Louis Sinner eröffnet 1887 das Restaurant Löwenbräu mit Gartenwirtschaft und Festsaal, im Volksmund Sinnerhalle genannt. Ein Jahr später gründet Sinner im neuen Stadtteil Stühlinger westlich des Bahnhofs die Löwenbrauerei und kann fortan Restaurant und Wirtschaft mit eigenem Bier beliefern. Aufgrund gutem Mittagstisch, naturreinen Weinen und feinem Export Bier erfreut sich die Sinnerhalle bis zum Zweiten Weltkrieg großer Beliebtheit wird jedoch 1944 komplett zerstört.

Bis 1960 gibt es Pläne ein Pavillonrestaurant auf dem freien Platz vor dem KG 2 zu errichten. Zu diesem Zeitpunkt gehört das Gelände immer noch der Löwenbrauerei. Aus Kostengründen wird das Projekt nicht realisiert und das Gelände an die Universität übergeben. Die Löwenbrauerei wird wenige Jahre später von Ganter übernommen und der angestammte Standort im Stühlinger wird aufgegeben und zum Wohn- und Geschäftszentrum umgebaut. Die Optik der ehemaligen Löwenbrauerei bleibt jedoch auch nach dem Umbau gut erkennbar.

Ort Freiburg im Breisgau
Autor Romalu3
Kategorien
Stadtbild
Suchbegriffe / Tags
Brauerei
Restaurant
Bier
Gartenwirtschaft
Kollegiengebäude
Universität
Louis Sinner
Löwenbrauerei
Sinnerhalle
Festsaal
Löwenbräu
Lizenz Unbeschränktes Nutzungsrecht (Public Domain)
Bildquelle
www.alt-freiburg.de
Urheber
Unbekannt

Satellitenansicht