ao-185-724-1485628302.jpg New
Original Image Old
1910 2017
library_add Hinzufügen
comment Kommentieren
share Teilen
info Infos

Schwabentor | um 1910

Freiburg will Großstadt werden

Neben dem Martinstor gehört das im 13. Jh. errichtete Schwabentor zu den beiden erhaltenen mittelalterlichen Stadttoren Freiburgs. Im Zuge eines rasanten Wachstums der Stadt im ausgehenden 20. Jh. hatte sich eine Initiative fortschrittlicher Bürger gebildet, die die beiden Tortürme als Hemmnisse der Stadtentwicklung abbrechen lassen wollte. Doch der amtierende Oberbürgermeister Otto Winterer ging den umgekehrten Weg: Als Liebhaber repräsentativer Turmbauten setzte er eine Aufstockung des Tors um das Doppelte seiner ursprünglichen Höhe durch.

Die überregionale Presse spottete damals unisono über das 1901 realisierte Projekt und sprach von Großstadtallüren der Provinz. Auch in Freiburg selbst hielt sich die Begeisterung in Grenzen. Der prominenteste Kritiker architektonischer „Staffagen“ war Joseph Schlippe. Er plädierte schon vor dem zweiten Weltkrieg dafür, den von ihm als „Hochfrisur“ bezeichneten Aufbau des Tores wieder abzunehmen. Der Rückbau wurde 1954 tatsächlich umgesetzt. Lediglich das unterste Geschoß des aufgestockten Teils, in dem sich die Turmuhr befindet, wurde belassen.

Weitere Bilder zum Thema:
> Das Schwabentor vor und nach der Aufstockung

(Joachim Scheck | www.vistatour.de |  Facebook  | 28.1.17)

Ort Freiburg im Breisgau
Autor joescheck
Kategorien
Stadtbild
Tourismus
Erinnern
Stadttor/-mauer
Straße/Verkehr
Suchbegriffe / Tags
Lizenz Alle Rechte vorbehalten
Bildquelle
Sammlung J.Scheck
Urheber
unbekannt
Urheber Vergleichsbild
Joachim Scheck
Lizenz Vergleichsbild Alle Rechte vorbehalten

Satellitenansicht