ao-13-145-1465485067.jpg New
Original Image Old
1946 2016
library_add Hinzufügen
comment Kommentieren
share Teilen
info Infos

Stadttheater | 1946

Ein Wiederaufbau scheint zuerst unvorstellbar...

Beim einem Luftangriff auf Freiburg in der Nacht des 27. November 1944 wird auch das Theater getroffen. Die Kuppel über dem Zuschauerraum und das Bühnenhaus brennt komplett aus. Bis auf die seitlichen Außenmauern und die Fassade wird alles zerstört. Ein Wiederaufbau scheint zunächst kaum vorstellbar. In der Stadt diskutiert man darüber, die Ruine abzutragen, um Baumaterial und Fundusreste anderweitig einzusetzen.

Ein Behelfstheater im Stadtgarten ist bereits angedacht als der Architekt Wilhelm Mersch am 14. Mai 1946 Oberbürgermeister Dr. Hoffmann per Brief den Vorschlag unterbreitet, das Theater an alter Stelle wieder aufzubauen. Die frühere Einteilung des Theaters in ein kleines Parkett, drei Ränge und Galerie wird aufgegeben und stattdessen beim Wiederaufbau der Parkettraum erweitert und zwei verbreiterte Ränge eingebaut. Das Platzangebot kann dennoch beibehalten werden. Für Bürgermeister und Stadt von hoher Bedeutung öffnet sich der Vorhang des Stadttheaters nach nur 11 Monaten Bauzeit am 30.12.1949 wieder an alter Stelle für die erste Vorstellung.

Schlicht unvorstellbar erscheint heute, was sich 1962 abspielt: eine Probebühne soll unter dem Dach des Theaters errichtet werden. Das dient den Freiburger Stadtplanern als willkommener Anlass, um den markanten Jugendstil Giebel abzureissen. Dieser übersteht zwei Weltkriege unbeschadet, um letztlich dem Zeitgeist zum Opfer zu fallen.

Die Geschichte des Stadttheaters vor 1944 erfahren Sie hier.

Quellen: Wikipedia, 100 Jahre Theater Freiburg

Ort Freiburg im Breisgau
Autor Romalu3
Kategorien
Stadtbild
Tourismus
Wiederaufbau
Suchbegriffe / Tags
Theater
Stadttheater
Zerstörung
Wolfgang Hoffmann
Klavierkonzerte
Zweiter Weltkrieg
Bombenangriff
Lizenz Creative Commons BY
Bildquelle
Landesarchiv Baden-Würrtemberg
Urheber
Willy Pragher
Urheber Vergleichsbild
Valeria Shopina
Lizenz Vergleichsbild Alle Rechte vorbehalten

Satellitenansicht